Messung der Herzratenvariabilität (HRV)


Die Herzratenvariabilität kurz HRV, beschreibt die fein abgestimmten Veränderungen der Herzschlagfolge als Reaktion auf die wahrgenommen Reize. Sie ist ein Parameter für die Regulationsfähigkeit des Herzens.
Die HRV beruht auf dem optimalen Zusammenspiel des vegetativen Nervensystem, d.h. zwischen dem
Symphatikus (Anspannung) und dem Parasymphatikus (Entspannung).
Einflussfaktoren auf Die HRV sind: Ernährung, Konstitution, Schadstoffe, Gene, Medikamente, Psyche, Schlaf sowie Arbeit, Alltag, Freizeit und Sport/Bewegung. Die HRV Messung sagt somit etwas über die Stressbelastung, Entspannungsfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Balance zwischen Symphatikus vs. Parasymphatikus sowie der Schlafarchitektur aus.
Die einfache Messung erfolgt mittels einem kleinen Gerät (siehe Abbildung unten), welches während 24h am Körper getragen wird.
Ein spezifischer Fragebogen komplementiert die Analyse, worauf ein umfangreicher Auswertungsbericht, sowie eine persönliche Mikronährstoff Mischung erstellt wird.